FAQ

Sind das historische Silberbergwerk und der Schwarze-Forelle-Stollen ein und dasselbe Objekt?

Das historische Silberbergwerk sowie der Schwarze-Forelle-Stollen sind zwei verschiedene Objekte, die 5 km voneinander entfernt liegen. Sie werden getrennt besichtigt. Die Zeit, um von einem Objekt zum anderen zu gelangen, dauert ca. 15 Minuten.

Können die Objekte auch ohne Guide besichtigt werden?

Der Schwarze-Forelle-Stollen kann nur mit einem Guide besichtigt werden.

Können auch körperlich behinderte Personen den Schwarze-Forelle-Stollen besichtigen?

Die Route im Schwarze-Forelle-Stollen ist nicht für körperlich behinderte Personen geeignet. Für geistig behinderte Personen wird die Route nicht empfohlen.

Wie kann man vom Parkplatz in der ul. Repecka zum Schwarze-Forelle-Stollen gelangen?

Vom Parkplatz folgen Sie den Wegweisern zum Stollen und den Schächten Ewa oder Sylwester. Die Entfernung vom Parkplatz zum Schacht Sylwester beträgt ca. 600 m, zum Schacht Ewa sind es rund 1300 m.

Befinden sich im Schwarze-Forelle-Stollen Toiletten?

Im Schwarze-Forelle-Stollen gibt es mobile Toiletten im Zeitraum zwischen April und Oktober. In den übrigen Monaten gibt es keine Möglichkeit, eine Toilette zu nutzen.

Wie lange dauert die Besichtigung des Schwarze-Forelle-Stollens?

Die Besichtigung dauert 60 Minuten.

Wie sieht der Weg hinunter zum Schwarze-Forelle-Stollen aus?

Besucher steigen eine Wendetreppe rund 32 m tief hinunter. Der Ausgang erfolgt ebenfalls über eine Treppe.

Dürfen Kinder im Alter von bis 3 Jahren den Schwarze-Forelle-Stollen besichtigen?

Wir haben keine Altersbegrenzung gesetzt, wenngleich wir dazu abraten, kleine Kinder auf die Tour mitzunehmen.

Ist eine Buchung für individuelle Gäste obligatorisch?

Individuelle Besucher brauchen keine Buchung vorab. Die Tickets für den Schwarze-Forelle-Stollen können beim Guide vor der Besichtigung erworben werden.

In order to ensure maximum convenience to users when using the website, this page uses cookie files.